Beatlemania #79

Odeon (Teil 4)

Wer glaubt seine Sammlung vollständig zu haben – und vielleicht bedauert er es sogar, dass es nichts mehr gibt, wonach es sich zu suchen lohnt – der könnte beim genaueren Hinsehen doch noch einige Details entdecken. Denn auch wenn alle Scheiben im Schrank stehen, alle Versionen der Cover komplett sind, da gibt es noch etwas: Kleine, feine Unterschiede, die irgendwann einmal den Wert bestimmen werden…

Seite 21 || Auswahl: Teil 1 | Teil 2 | Teil 3 | Teil 5 | Teil 6 | Teil 7 | Teil 8 | Teil 9 | Teil 10 | Teil 11 | Teil 12 | Teil 13
Master Works (Teil 6)

Im neuen Design verschickte die EMI Anfang der 90er ihr Promo-Material. Für alle Bereiche (CD, Single, Album) gab es Veränderungen. Bis Mitte der 90er hat sich dieser Stil allerdings nicht gehalten. Die alten Standards wurden bereits durch neue ersetzt. Aus „Profile“ wurde der „News Letter“, aus dem „Compact Info“ im CD-Format wurde „5 Inch“, ebenfalls im CD-Format… Eines hat sich jedoch nicht geändert: Das Sammeln dieser Dinge lohnt sich nach wie vor.

Seite 22 || Auswahl: Teil 1 | Teil 2 | Teil 3 | Teil 4 | Teil 5 | Teil 7 | Teil 8 | Teil 9 | Teil 10
Was machten die Beatles am 24. Mai 1962?

Seit zwei Jahren arbeitet Thorsten Schmidt an einer ausführlichen deutschen Beatles-Diskografie „Komm, gib mir deine Hand“, die nun Ende August erscheinen soll. Erst vor kurzem bekam Thorsten die Erlaubnis, sämtliche Unterlagen im Keller der Polydor durchzuarbeiten und auch die Originalbänder zu sichten und anzuhören. Mit dem Ergebnis seiner Forschungen kann das Kapitel der Polydor-Aufnahmen der Beatles mit Tony Sheridan als abgeschlossen betrachtet werden, und BM präsentiert dieses Kapitel vorab.
Seite 26
Yoko’s Filme in Leipzig

Anfang des Jahres lief in Deutschland die Retrospektive „The Films of Yoko Ono“. Gesehen in einem Leipziger Kino, das der Leipziger Szene-Kneipe angeschlossen ist, zum moderaten Preis von jeweils 7 Mark. Besucht habe ich meist die Spätvorstellung 22 Uhr. Platz gab es für insgesamt 56 Gäste. Es folgt eine chronologische Rekonstruktion dieser Kinobesuche.

Ulf Schramm || Seite 39
Die Filme von Yoko Ono in Berlin

Ein zweiter Bericht aus anderer Sicht: Zelluloid, der Verein für Kino und Medienarbeit in Essen, präsentierte die Filme von Yoko Ono. Diese besondere Retrospektive reiste in den vergangen Monaten durch insgesamt sieben deutsche Städte und war nun abschließend vom 1. bis 9. Juni 1997 im Kino „Arsenal“ in Berlin zu sehen. Organisiert hat die Restrospektive die American Federation of Arts. Scott MacDonald und John G. Hanhardt hatten 1991 einen Großteil der Filme aus der Versenkung geholt. Im Fernsehen wies der WDR am 23. Februar 1997 in der „Kulturszene“ auf die Vorführung in Köln hin.
Erhardt Bergt || Seite 40
Ausgabe: 04/97 || 21. Juli 1997
Cover © : Archiv
Weitere Themen:
CD Report #54 Seite 3
Video Seite 18
Plattenbörsen Seite 23
Bücher Seite 24
Klatsch Seite 29
Club Corner Seite 35
IW30YA* Seite 42
TV Seite 49

* All You Need Is Love
(2)