Beatlemania #60

Beatles Digital: CD-ROM, CD-i, Digital CD-Video & Laser Discs im Kurzüberblick

Angeregt durch die Veröffentlichung von Paul McCartney’s Video „Paul Is Live“ auf dem neuen Format des Digitalen CD Videos mit MPEG-1 Standard, das auf der CeBit Computer Messe im März 1994 in Hannover Premiere hatte, möchten wir zur Entwirrung der diversen Begriffe einen kleinen Überblick über die verschiedenen Systeme, Kompatibilitäten und technischen Voraussetzungen geben. Denn der Kauf ist die eine Sache, das Ding auf der Technik zu Hause auch abspielen zu können, eine ganz andere…
Evelyn Schwarz & Simone Kaufmann || Seite 17
It’s got a Backbeat you can’t lose it…

„John Lennon, wieso bist du so ein Arschloch?“ fragt Astrid. „Reine Übung!“ seine Antwort ist ernst, ohne das sonst bei ihm übliche zynische Grinsen. Ian Hart sieht John Lennon überhaupt nicht ähnlich, aber er verkörpert den zwanzigjährigen John so wie wir uns ihn vorstellen, zynisch und rotzig, eine Arschloch eben. Aggressiv und brutal, obwohl körperlich eher ein Hänfling. Seine Waffen sind seine Worte. „Backbeat“, der Film, auf den wir alle gewartet haben, ist nun in den deutschen Kinos.
Thorsten Schmidt || Seite 22
Auf den Spuren des Ursprungs von „Those Were The Days“

Die Sammler von „Apple“-Records wissen, dass einer der größten Hits des Labels, Mary Hopkin’s „Those Where The Days“, osteuropäischen Ursprung hat. Einige glaubten, dass es sich um ein russisches Volkslied handelt, andere halten es für eine Litauische Melodie. Es gibt ein Interview von Mark Lewisohn mit Mary Hopkin im „Record Collector" #108 (1988), in dem sie sagt, dass ihr bekannt war, das es sich um seinen traditionelles russisches Lied handelte, von dem Gene Raskin eine moderne Bearbeitung schrieben.
Sergey Shmelev || Seite 28
Mixed Up Confusion (Teil 1)

Von einigen Beatles-Songs gibt es verschiedene Abmischungen, die sich zum Teil von Höreindruck erheblich unterscheiden. Erläuterungen zu den verschiedenen Mixen findet man natürlich in Mark Lewisohn’s Standard Werken, dort fehlt in der Regel jedoch der Hinweis auf welchen Veröffentlichungen sich diese Versionen befinden. Die beiden Amerikaner William McCoy und Mitchell McGeary beschäftigen sich intensiver mit unterschiedlichen Mixen auf diverseren Veröffentlichungen, ihr Buch erfasst aber auch nicht alle Versionen, besonders nicht die europäischen.
Holger Schoeler || Seite 34 || Auswahl: Teil 2 | Teil 3 | Teil 4 | Teil 5
Ausgabe: 03/94 || 24. Mai 1994
Cover © : Michael Panknin
Weitere Themen:
CD Report #35 Seite 3
Mersey Beat (19) Seite 24
Pressespiegel DDR (1) Seite 26
Auf's Detail geachtet Seite 32
Plattenbörsen / Leserpost Seite 33
MFSL (3) Seite 38
Video / Flohmarkt Seite 39
Bücher Seite 40
Klatsch Seite 42
Memorabillia Seite 46
Club Corner Seite 47
TV Seite 50