Beatlemania #44

Hamburg ´91 (Teil 1)

Auch dieses Jahr setzen wir unsere Wanderung durch Hamburg – auf den Spuren der Beatles fort und beginnen dort, wo BM-Mitarbeiter Otto Blunck in BM#41 die Szene verließ, vor dem Kaiserkeller. Ihm halb gegenüber befand sich der legendäre Star Club. Dort befindet sich heute „The Rock Café“, „Easy Bar“ ein Hotel, sowie der Pub „Amigas-Treff“. Noch wird fleißig an den neugebauten Hütten gebastelt, während im Erdschoß schon ausgeschenkt wird. An die Ursprünge des Beat erinnert hier dennoch nichts mehr.
Seite 24 || Auswahl: Teil 2 | Teil 3
It Was 10 Years Ago… Wrack My Brain (Starr)

Diese Single ist die erste Produktion Ringos, auf dem gerade selbstständig gewordenem Boardwalk Label. Neal Bogart löste das Label von CBS, um ein eigenes Label, aufzubauen. Die A-Seite, „Wrack My Brain“, wurde von Harrison geschrieben und produziert. Er ist auch per Gitarre und Background vertreten. Die B-Seite, „Drumming Is My Madness“, stammt von Harry Nilsson, der sie auch produzierte. Beide Titel befinden sich in selber Version auf dem Album „Stop & Smell The Roses“, das ursprünglich unter dem Titel „Can’t Fight Lighting“ veröffentlicht werden sollte.
Seite 30
In Concert: The Beatles Revival Band

Teilweise sogar mit Tony Sheridan im Gepäck ist die BRB zur Zeit auf ihrer 91’-Tour. Zusammen mit anderen Pop-Größen der Vergangenheit (Sweet, Bay City Rollers, New Seekers, Rattles) sind sie auf Oldie-Nights präsent und besuchten außerplanmäßig auch die neuen Bundesländer. Am 3. Oktober 1991 traten sie auf einen „Oldie-Woodstock“ in Havelberg auf, nachdem die Lords, Sweet und Rubettes wegen Terminproblemen kurzfristig absagten.

Doris Gruß || Seite 40
Oratorio / "Get Back"

In Sachen Liverpool Oratorio gibt es für den Sammler nicht nur den erwarteten 2-CD-Mitschnitt vom 28. Juni 1991, wo das Werk vor 2300 Gästen uraufgeführt wurde, sondern auch die Version des London-Gastspieles vom 7. Juli 1991 in der Royal Festival Hall. Das Lineup ist jeweils das gleiche. Zwar konnten nicht die „Football Three“ (Pavarotti, Domingo, Carreras) dafür gewonnen werden, aber die 90 Mitglieder der „Phil“ (Liverpool Philharmonic) überzeigten jeweils wie sehr sich Paul den Arsch blutig gearbeitet hat („I work my bloody arse off!“).
Seite 44
McCartney On Tour (Teil 10): Freitag, 19. Juli 1991, „Cliffs Pavilion“ in West-Cliff-On-Sea bei Southend/Essex, England

Die altmodischen Küsten-Kulturhalle war total ausverkauft, Fans hatten sich zwei Tage lang nach Karten angestellt, die Schwarzmarktpreise lagen um die 200 Pfund (600 DM). Mehr als 1000 Besucher fanden im Pavilion Platz, dazu kamen noch Freunde, Verwandte und Gäste McCartneys, die in den Logen auf zwei Balkonen Sitzplätze hatten. Paul erschien präzise 20:30 Uhr, wie auf der Eintrittskarte angekündigt, auf der Bühne und schrie „Ready, steady, go… the weekend starts here!“.
Seite 46 || Auswahl: Teil 1 | Teil 2 | Teil 3 | Teil 4 | Teil 5 | Teil 6 | Teil 7 | Teil 8 | Teil 9
Ausgabe: 05/91 || 15. Sep 1991
Cover © : Peter Ziegenhorn
Weitere Themen:
CD Report #19 Seite 3
IW25YAT Seite 14
Video Seite 20
Promo-Videos: Ringo (2) Seite 21
Fans on Tour Seite 23
Lost Lennon Tape (13) Seite 48
TV / Plattenbörsen Seite 29
Songbook* Seite 31
Bücher Seite 32
Klatsch Seite 36
Mersey Beat (5) Seite 38
Ulf Krüger Seite 40
BM-Party '91 Seite 42
Pro und Contra Seite 50
Leserpost Seite 51

*Photograph (Starr / Harrison)